was nicht klappt klappt zusammen

 

 

 

 

 

 

Die Genossenschaft betreibt eine Massivholzwerkstatt für ihren Produktivbetrieb und stellt diese auch den Kooperationsbetrieben zur Verfügung. Zudem ist es möglich sich in die offene Struktur zu integrieren und die Werkstatt auch für DIY-Projekte zu benutzen.

Dies ist nach Absprache mit dem Arbeiter*innenrat möglich, nach vorheriger Kontaktaufnahme. Es gibt verschiedene Nutzungsbedingungen, je nach kommerzieller und nicht-kommerzieller Nutzung.

 

Eine auf diese Weise gemeinschaftlich genutzte Werkstatt ermöglicht nicht nur eine sinnvolle Ausnutzung von Raum und Maschinen. Es ensteht ein Ort des Geschehens an dem Menschen zusammenkommen um sich aus- zutauschen, gemeinsam zu arbeiten und Dinge in die Hand zu nehmen.

 

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.